Augenarzt für Waldfischbach: Kontaktlinsen sorgsam auswählen

Kontaktlinsen richtig wählen / Augenarzt Waldfischbach

Dr. med. Michael Butscher: Patienten sollten Kontaktlinsen beim Augenarzt anpassen lassen

WALDFISCHBACH. Die Augenärzte am Augenzentrum Südwestpfalz in Pirmasens helfen beim Auswählen von Kontaktlinsen. Denn wenn Patienten auf eine Brille verzichten wollen, können Kontaktlinsen eine gute Lösung sein. „Doch diese müssen den Bedürfnissen und körperlichen Begebenheiten der Patienten genau angepasst sein“, erklärt Dr. med. Michael Butscher. Auch bei Problemen sind der Augenarzt und seine Kollegen Ansprechpartner.

Für Patienten aus Waldfischbach gilt: Kontaktlinsen beim Augenarzt anpassen lassen

Die Augenärzte im Augenzentrum Südwestpfalz behandeln auch Patienten aus Waldfischbach. Sie wissen um den Vorteil von Kontaktlinsen. Ihren Trägern bieten sie eine Rundumsicht. Sie sind zudem unauffällig und lassen das Gesicht unverändert. Egal ob beim Sport oder im Beruf, Kontaktlinsen können die Ausübung von Tätigkeiten einfacher machen. Durch eine Vermessung der Hornhautoberfläche lässt sich herausfinden, welche Art von Kontaktlinsen für einen Patienten geeignet ist. Dies können harte und weiche Linsen sein, aber auch Tageslinsen, Monatslinsen, Linsen für die Ferne sowie Linsen für Ferne und Nähe.
Der Augenarzt muss untersuchen, welche Erkrankungen oder Allergien ein Patient eventuell aufweist. „Es gilt zudem festzustellen, welche Sehfehler korrigiert werden sollen und welche letztendlich die geeignetste Kontaktlinse ist“, meint Dr. Michael Butscher. Kontaktlinsen sind zunehmend beliebter. Nach Schätzungen nutzen sie rund drei Millionen Deutsche regelmäßig. Früher konnten Kontaktlinsen eine Hornhautverkrümmung nicht korrigieren. Das ist heute aber machbar. Weit- bzw. Kurzsichtigkeit sind ebenso gut zu auszugleichen.

Augenarzt für Waldfischbach mahnt: Hygiene ist bei Kontaktlinsen oberstes Gebot

Für Träger von weichen Kontaktlinsen gilt es, Sauberkeit und Hygiene auf jeden Fall einzuhalten, wie die Ärzte am Augenzentrum Südpfalz, zu dessen Einzugsgebiet auch Waldfischbach zählt, betonen. Pilzerkrankungen im Auge haben als Ursache nicht selten mangelnde Kontaktlinsenpflege. Dies kann u.a. durch eine zu warme Lagerung des Aufbewahrungsbehälters für Kontaktlinsen passieren. Wer die Flüssigkeit zur Desinfektion wiederholt oder zu lange nutzt, fördert ebenso die Entstehung von Pilzen. „Keinesfalls sollten Patienten Kontaktlinsen länger als vorgeschrieben tragen“, unterstreicht Dr. med. Butscher. Weiche Kontaktlinsen sitzen enger. Deshalb sind sie undurchlässiger für Sauerstoff, was Pilze fördert.